Archiv der Kategorie: Presse über uns

Adventskonzert in der Lokalzeitung 13.12.2016

Unsere Lokalzeitung ist echt auf zack! Schneller mit der Konzertkritik als der Trainarchivator mit dem choreigenen Rückblick. Macht nix. Das Lesen bereitet pure Freude! Offensichtlich ist unser Konzert so beim Publikum angekommen, wie wir es uns in den kühnsten Träumen ausgemalt haben.

©Westfälischer Anzeiger, Hamm, 13.12.2016©Westfälischer Anzeiger, Hamm, 13.12.2016

Wer noch ein wenig Geduld mitbringt, der wird die Veranstaltung in den nächsten Tagen noch einmal im Detail nachvollziehen können.

Bericht über Konzert mit „Hörsturz“ in Lokalzeitung 21.11.2016

Eigentlich findet man im Westfälischen Anzeiger, der Lokalzeitung Hamms, Berichte von den Kulturveranstaltungen des vergangenen Wochenendes erst am Dienstag; Montags kommt erst der Sport zu seinem Recht. Darum hatte man als Leser nicht unbedingt damit gerechnet, schon heute einen ausführlichen Artikel zum Gemeinschaftskonzert mit dem Rock- und Popchor HÖRSTURZ zu finden. Als gastgebender Chor hatte uns HÖRSTURZ zu seinem Konzert in der Konrad-Adenauer-Realschule in Hamm-Rhynern als Gastchor eingeladen.

Die Zuschauer hatten bei ausverkauftem Haus ein sehr gelungenes Konzert erlebt, bei dem zwei hinsichtlich Repertoire und Präsentation unterschiedliche Chöre jeweils auf ihre Art zu einer wunderbaren Veranstaltung beitrugen. Immerhin haben es die Beteiligten auf die Seite „Kultur lokal“ statt auf die Lokalseite des Stadtteils geschafft, was angesichts vieler anderer Veranstaltungen am Wochenende schon bemerkenswert ist.

konzert-hoersturz-wa-21-11-2016© Westfälischer Anzeiger, Hamm, 21.11.2016

Konzertankündigungen in der Lokalzeitung

Vor wenigen Tagen fand sich der Gospeltrain gleich zweifach in unserer Lokalzeitung, dem Westfälischen Anzeiger, wieder. In beiden Artikeln ging es um die Ankündigung anstehender Konzerte.

Im ersten Artikel, „Gospeltrain auf Hochtouren“, ging es um unsere Vorbereitungen auf diese beiden Konzerte in den nächsten Wochen. Zuerst steht ein Gemeinschaftskonzert, zu dem uns der gastgebende Pop-Chor „Hörsturz“ eingeladen hat, auf dem Kalender. Gut drei Wochen später wird dann unser Jahreskonzert in der Heimatgemeinde stattfinden.

© Westfälischer Anzeiger, Hamm, 17.11.2016© Westfälischer Anzeiger, Hamm, 17.11.2016

Im zweiten Artikel über den Chor „Hörsturz“ und dessen Konzert finden wir ausführlich Erwähnung.

© Westfälischer Anzeiger, Hamm, 17.11.2016© Westfälischer Anzeiger, Hamm, 17.11.2016

 

Gospeltrain im Stadtteilkalender 2016

© Stadtteilbüro Hamm-NordenHeute ist der Stadtteilkalender 2016 für den Hammer Norden offiziell vorgestellt worden. Was das mit dem Gospeltrain zu tun hat? – Die Herausgeber haben sich für diese Ausgabe überlegt, Gruppen und Vereine des Stadtteils sich vorstellen zu lassen. Da sind wir natürlich als Nordener Verein mit dabei.

© Stadt Hamm, Präventivkreis Hamm-Norden, Stadtteilbüro Hamm-NordenSo sieht der Kalender des Jahres 2016 aus
Herausgeber: Stadt Hamm, Präventivkreis Hamm-Norden, Stadtteilbüro Hamm-Norden

Einige Beteiligte trafen sich heute im Stadtteilzentrum zu einem Fototermin und anschließendem Gespräch mit der Lokalpresse, um das gemeinsame Werk vorzustellen. Dessen Besonderheit ist der interkulturelle Charakter und der Beleg für die Vernetzung der verschiedenen Gruppen innerhalb des Stadtteils.

© Stadt Hamm, Präventivkreis Hamm-Norden, Stadtteilbüro Hamm-NordenDer Gospeltrain beschließt den Kalender als Dezembermotiv

Herbstfest in der Lokalzeitung 02.10.2015

©Clemens August Graf von Galen Gemeinde, HammIm Westfälischen Anzeiger ist ein Foto aus dem Gottesdienst erschienen, der an unserem Gemeinde-Herbstfest zelebriert wurde. Dieses Fest feierte zehn Jahre Gemeindefusion zur heutigen Gemeinde Clemens August Graf von Galen. Im Mittelpunkt stand eine von Pfarrer Puthussery initiierte Aktion, bei der die Vielfalt der Aktivitäten innerhalb der Gemeinde veranschaulicht wurde. Jede Gruppe stellte sich und ihr Betätigungsfeld im Gottesdienst vor, und hängte symbolisch einen Apfel an den schließlich reich bestückten Baum. Diese Aktion verfehlte nicht ihre Wirkung, denn auch altgedienten Gemeindemitgliedern war diese Vielfalt nicht immer bewusst.

Natürlich war der Gospeltrain beim Fest musikalisch aktiv – sowohl im Gottesdienst, als auch später im Pfarrheim. Weitere musikalische Beiträge bot der Kinderchor ClemensKids und die in unserer Herz Jesu Kirche regelmäßig Gottesdienst feiernde afrikanische Gemeinde.

© Westfälischer Anzeiger, 02.10.2015Repräsentanten der vielen Gemeindegruppen beim Herbstfest
© Westfälischer Anzeiger, 02.10.2015

Einladung zum Gemeindefest in der Lokalzeitung 24.09.2015

Heute erschien im Westfälischen Anzeiger ein Artikel, der zum Herbstfest in der Gemeinde Clemens August Graf von Galen in Hamm-Norden einlädt. Am 26.09.2015 wird das zehnjährige Jubiläum der Gemeindefusion mit einem Gottesdienst und einem anschließenden bunten Abend gefeiert. Man hat alle Gemeindegruppen in die Gestaltung der Veranstaltung miteinbezogen. Der Gospeltrain wird einen Teil der musikalischen Beiträge leisten.

© Westfälischer Anzeiger, Hamm, 24.09.2015© Westfälischer Anzeiger, Hamm, 24.09.2015

Benefizkonzert in der Lokalzeitung 19.08.2015

Nach unseren Konzerten in Hamm schaut man in der folgenden Woche immer neugierig in den Westfälischen Anzeiger (WA), die Hammenser Lokalzeitung. Man ist der Hoffnung, dass diese Auftritte öffentlich wahrgenommen werden. Das bedeutet zunächst warten. Montag kommt der Sport zu seinem Recht, dienstags ist die Kultur dran und mittwochs können wir dann lesen, wie der jüngste Auftritt angekommen ist.

Schlägt man heute den Lokalteil auf, so wird man gleich vom Gospeltrain „überrollt“. Man hat uns einen sehr großen Artikel mit ausführlicher Besprechung der Gesamtveranstaltung einschließlich Foto gewidmet. Musikalisch haben wir offensichtlich überzeugt und die Menschen mitgerissen. Viel wichtiger ist aber, dass das Flüchtlingsthema sowohl im Konzert als auch in der Zeitung ausführlich Berücksichtigung gefunden hat. Wenn man die für alle schwierige Situation mit ihren vielfältigen Problemen und Herausforderungen meistern will, muss man möglichst viele Menschen mit ins Boot holen.

Wir freuen uns darüber, einen kleinen Beitrag dazu geleistet zu haben und bedanken uns bei unserem Publikum, der Gemeinde Clemens August Graf von Galen, dem WA und allen, die uns unterstützt haben. Schließlich ein dickes Dankeschön an unseren „Chef“ Sebastian Wewer, der mal wieder mit seinen Ideen überzeugt hat, und an alle Gospeltrainer, die diese Hauruck-Aktion migestaltet haben.

Dass am Ende auch noch ein tolles Spendenergebnis von 2270,18 € zu Stande kam, setzt dem Ganzen noch das Sahnehäubchen auf

© Westfälischer Anzeiger, 19.08.2015© Westfälischer Anzeiger, Hamm, 19.08.2015