Archiv der Kategorie: Allgemein

Tipp: Gospelkonzert bei Freunden am 15.11.2015

Am Wochenende noch nichts vor? Lust auf Gospelmusik? Dann legen wir Ihnen ein Konzert in Ahlen ans Herz.

CHORios, der Chor der Ev. Kirchengemeinde Ahlen, veranstaltet am 15.11.2015 um 18 Uhr ein Gospelkonzert in der Ahlener Christuskirche unter dem Motto „I want to love you, Lord“. Zu Gast ist außerdem der Rainbow-Gospelchor der Ev.Kirchengemeinde Herzebrock-Clarholz.

Zu beiden Chören unterhält der Gospeltrain eine Chorfreundschaft, die durch gelegentliche gemeinschaftliche Projekte mit Leben erfüllt wird. Wir legen Ihnen dieses Gemeinschaftskonzert nicht nur wegen der zu erwartenden tollen Gospelmusik nahe, sondern auch, weil es sich um ein Benefizkonzert handelt. Die Chöre singen zugunsten der Deutschen Knochenmark-Spenderdatei DKMS, deren Arbeit man durch eine Spende unterstützen und durch Informationen in der Öffentlichkeit bekannt machen möchte.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

© CHORios, Ahlen© CHORios, Ahlen

Advertisements

Herzlich willkommen auf unserem Blog!

Wir sind der Gospeltrain Hamm e.V.  und – wie der Name schon verrät – ein Gospelchor. Mit unseren rund 50 Mitgliedern treffen wir uns wöchentlich, um unserem gemeinsamen Hobby nachzugehen: Dem Singen von Gospels, Spirituals und moderner Kirchenmusik.

© trainarchivator

10.09.2017 Chorfreizeit Meschede-Eversberg

In diesem Blog erfährst du regelmäßig alle Neuigkeiten rund um unsere Auftritte, Proben und unser Vereinsleben. Sollten dennoch Fragen offen bleiben, schreibe uns einfach eine Email an gospeltrain(at)lauditum.de oder nehme Kontakt über dieses Kontaktformular auf.
Weitere Kontaktdaten findest du hier!

Gospeltrain auf der neuen Gemeindehomepage

Vor einiger Zeit ist die Homepage unserer Gemeinde Clemens August Graf von Galen neu erstellt worden. Auf der alten Seite hatte der Chor die Möglichkeit, ein Foto und einen Vorstellungstext durch die Gemeinde veröffentlichen zu lassen. Auf der neuen Seite können sich die einzelnen Gemeindegruppen selbstständig vorstellen und jederzeit Informationen aktualisieren und ergänzen. Der Gospeltrain hat diese neue Möglichkeit gerne in Anspruch genommen und bedankt sich bei der Gemeinde für das entgegengebrachte Vertrauen. Auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

http://www.clemensaugustgrafvongalen.de/cagvg/start/
http://www.clemensaugustgrafvongalen.de/cagvg/gruppen/gospeltrain/

© Gemeinde Clemens August Graf von Galen Hamm-Norden, Gospeltrain Hamm e.V.© Homepage: Gemeinde Clemens August Graf von Galen Hamm-Norden,
Inhalt der Chorvorstellung: Gospeltrain Hamm e.V.

Ostern 2015

© TrainarchivatorDer Gospeltrain Hamm wünscht seinen Mitgliedern, Freunden und Förderen sowie allen anderen Gospelfans ein frohes Osterfest.

Gospel-Chormusical „Amazing Grace“ Thema im TV

Heute haben wohl viele Gospelfreunde eine E-Mail von der „Creativen Kirche“ erhalten. Darin wird ein Fernsehbeitrag angekündigt, der vielleicht für den einen oder anderen interessant sein könnte. Es geht um das Chormusical „Amazing grace“, dass beim Gospelkirchentag in Kassel uraufgeführt wurde und bei dem viele Gospeltrainer live dabei waren.

SWR-Fernsehen
Frank Elstner „Menschen der Woche“
Sa 07.02.2015, 21.50 Uhr

© Creative Kirche© Creative Kirche

http://www.creative-kirche.de/
http://www.amazing-grace.de/

Blick über den Tellerrand 21.12.2014

Als ob die Gospeltrainer mit Proben und Veranstaltungen ihrer eigenen Truppe noch nicht ausgelastet wären! So mancher schaut gerne mal über den Tellerrand. So gibt es einige wenige, die zweigleisig fahren und aktives Mitglied eines weiteren Chores sind; allerdings unter dem Dach der Wewer-Chöre, einem Netzwerk aller Chöre unseres gemeinsamen Chorleiters Sebastian Wewer.

Werden irgendwo im Wirkungskreis Wewers musikalische Projekte gestartet, so sind ebenfalls oft Gospeltrainer mit von der Partie – je nach Interessen- und Terminlage. In diesen Fällen treten wir auf als „WeST! = We sing together“. Beispielsweise beim Gospelday hat sich diese Zusammenarbeit bewährt, ebenso beim Gospelkirchentag und auch am Heiligen Abend wird wieder eine dieser gemischten Teams in der Friedenskirche in Unna-Massen am Start sein.

Schließlich findet man uns auch einfach als Zuschauer bei Konzerten. Mal möchte man befreundete Chöre unterstützen, mal ist man einfach neugierig was andere so zu bieten haben und möchte genießen. Schaut und hört man anderen zu, so kann man immer auch etwas über sich selbst lernen oder Anregungen für die eigene Chorarbeit mitnehmen.

* * *

So war es auch am Sonntag, als in der Kreuzkirche in Bockum-Hövel der Chor „Crescendo“ der dortigen Gemeinde ein Adventskonzert gab. Diese Kirche ist immer wieder ein toller Ort für Konzerte, denn ihre gute Akustik und die kompakte Bauweise sorgen für Wohlfühlatmosphäre. Weihnachtsbäume und Girlanden am Oberrang waren mit Lichterketten geschmückt, ansonsten gab es nur gedämpftes Licht.

© trainarchivatorWeihnachtliche Kreuzkirche vor Konzertbeginn

Los ging es mit einem Orgelinstrumentalstück, bei dem gleich festliche Stimmung aufkam. Noch war der Chor nicht zu sehen und so ließ man seinen Blick durch die Kirche schweifen. Als „Crescendo“ den Altarraum als Bühne betrat, ging es los mit einem bunt gemischten Programm der Advents- und Weihnachtsmusik. Man sang in Deutsch, Englisch und Latein, bot neben deutschen Klassikern („Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“, „Es kommt ein Schiff geladen“) auch ganz junge Stücke („Arm und klein“, „Mitten unter uns“). Verschiedenste Stimmungen wurden abgedeckt, von feierlich über nachdenklich bis zum heiteren „Jingle bells“. Zum Abschluss erklang nochmals die Orgel.

© trainarchivatorDiese als „Kaffeekonzert“ angekündigte Veranstaltung bot in einer Pause Gelegenheit bei Kaffee und Kuchen zuzugreifen, sowie kleine Weihnachtsgeschenke zu erstehen. Das Publikum konnte in diesem schönen Adventskonzert von der hektischen Betriebsamkeit der Vorweihnachtszeit entspannen und sich ein wenig verwöhnen lassen.

.

* * *

Als Gospeltrainer hat man spätestens jetzt kapiert, wie das musikalische Netzwerk Sebastian Wewers funktioniert: Zwar haben alle Chöre ein eigenes Profil und stilistische Schwerpunkte, doch es gibt Überschneidungen im Repertoire. Mal gehört ein Titel zum festen Programm des eigenen Chores, andere kennt man aus Projekten. So steckt in diesem Netzwerk viel Potential, wenn es gilt einander zu unterstützen oder auch mal ganz kurzfristig eine Mannschaft für einen Auftritt zusammenzutrommeln. Ergebnis: heute konnten sich Gospeltrainer gegenseitig beobachten: die einen als Mitglieder von „Crescendo“ auf der Bühne bei der Arbeit – die anderen als Teil des Publikums beim Musikgenuss.

Weihnachten 2014

Der Gospeltrain Hamm e.V. wünscht allen Mitgliedern, Wegbegleitern und Gospelfreunden

frohe Weihnachten

 © trainarchivatorAuch wenn die Zeit um Weihnachten oft laut, hektisch und kommerziell ist, so können wir uns dennoch vom Kind in der Krippe inspirieren lassen – jeden Tag, jeder an seinem Platz. Wie heißt es in einem modernen Weihnachtslied?

„Arm und klein kamst du ins Leben,
zartes Kind, wer nahm dich wahr?“

Also, Augen und Ohren auf, vor allem aber die Herzen – dann klappt das auch mit der frohen Botschaft.