Archiv der Kategorie: Allgemein

Eine Null als Geburtstagsgeschenk

Unsere Vereinsvorsitzende Christa, für Insider die „Bossin“, wollte an ihrem Ehrentag in ganz kleinem Kreis auswärts frühstücken gehen. Unter einem Vorwand – deutlich an der Wahrheit vorbei – wurde sie allerdings nicht zur geplanten Lokalität chauffiert, sondern zum Probensaal unseres Pfarrheims an der Herz Jesu Kirche. Dort empfingen sie eine große Anzahl „ihrer“ Gospeltrainer und weitere Gäste. Was für eine Überraschung! Toll, dass alle dichtgehalten haben. Die Bossin wird sich allerdings ihren Teil gedacht haben, als sie sich unserer Chorheimat immer mehr näherte.

Christa kennt ihre Leute, rechnete vermutlich mit allem

Alles halb so wild: eine herzliche Begrüßung, lobende Worte und viele, viele Glückwünsche. Danach gab es ein Ständchen, wobei sich das Geburtstagskind der Tradition entzog, sich ein Lied zu wünschen. In einem Klassenbuch hätte es jetzt einen Tadel gegeben. So geht’s ja nicht…

ein Chor ohne Ständchen für die Jubilarin – undenkbar

Kein wichtiges internes Chorereignis, ohne eine gemeinsame Mahlzeit. Gute Geister hatten die Tische im Saal gedeckt und dekoriert. Das übliche Mitbringbuffet wies auf umfangreiche Aktivitäten in zahlreichen Gospeltrainerküchen hin.

Sektempfang vor der „Schlacht“ am Buffet

Ebenfalls fester Bestandteil aller Feiern: der „Chef“ setzte sich ans Klavier und es wurden einige Stücke gesungen. Auswahl wie immer spontan und ohne Repertoireschwerpunkte, auch Perfektion war Nebensache. Lieblingslieder wie „Let me fly“ gingen aber immer.

herzlichen Glückwunsch – euer Wirken für den Train scheint unter einem guten Stern zu stehen

Nun mal direkt an Christa: du hast so viel für den Gospeltrain gegeben, jetzt musst du nehmen, da musst du durch. 24 Gospeltrainer haben sich auf den Weg zur Überraschungsfeier gemacht, obwohl man an einem Samstag so tolle Dinge wie an Supermarktkassen anstehen, Haushaltsbuch führen oder Treppe wischen hätte machen können. Da hat sich über die Jahre schon eine tolle Truppe entwickelt.

so sehen Sieger aus – x Jahre erfolgreich bezwungen
schönes Detail – Zoom sei Dank

Taufe am 17.02.2017 in Hamm-Drechen

Der Gospeltrain ist zwar schon bei Taufen aufgetreten, doch lässt sich die Anzahl der Auftritte noch an einer Hand abzählen. Ein solcher Gottesdienst ist für uns folglich etwas ganz besonderes – diesmal erst recht, da es sich gleich um eine Doppeltaufe handeln wird.

Jeder, der schon mal bei Taufveranstaltungen zu Gast war, der weiß, wie individuell die Menschen „ihr“ jeweiliges Familienereignis gestalten. Für uns ist es dementsprechend spannend, was uns an diesem Sonntag erwarten wird. Dass einer der Täuflinge aus dem Umfeld des Gospeltrains stammt, Mama und Großeltern schon langjährig beim Train an Bord sind, macht es für uns nochmals emotionaler.

Jahresrückblick 2018

Täuscht es oder hat sich der Gospeltrain 2018 ein wenig rar gemacht? – Der Eindruck täuscht nicht! Nachdem wir die Jahre zuvor im Eilzugtempo genommen hatten, wollten wir 2018 gleich mehrere Gänge zurückschalten. Unsere Jahreskonzerte, zahlreiche Hochzeiten, die Gospelkirchentage, dazu große und kleine Sonderveranstaltungen sowie Benefizauftritte; oft waren Termine von Proben und Auftritten dicht gedrängt.

Am 21.01.2018 haben wir noch einen Gottesdienst in unserer Heimatgemeinde Clemens-August-Graf-von Galen in Hamm mitgestaltet und den anschließenden Neujahrsempfang besucht. Danach gab es nur noch Proben, aber keine Auftritte mehr.

Im Laufe des Jahres hat sich unser Chorleiter Sebastian Wewer aus gesundheit-lichen Gründen eine längere Pause genommen, doch für den Train gab es keinen absoluten Stillstand. Es bot sich die Gelegenheit für einige Wochen mit einer befreundeten Chorleiterin zu proben, die wir schon längere Zeit für einen Workshop gewinnen wollten. In relaxter Atmosphäre und ohne Termindruck gab es eine Menge neuen Input. Selbst für die Stimmbildung blieb noch Freiraum.

Im Herbst sprang unser Chef wieder an Bord und legte gleich ´ne ordentliche Schüppe Kohlen auf. Mit neuen Songs und Ideen für ein Konzert im Frühjahr 2019 ging die gemeinsame Probenarbeit wieder los.

Eine Sache kann der Gospeltrain aber auch im „Ruhemodus“ einfach nicht lassen: gleich dreimal gab es chorinterne Feierlichkeiten. Es begann mit einem Neujahrsempfang in Form eines gemütlichen Beisammenseins. Eigentlich war es ein Ersatz für eine Weihnachtsfeier, die wir 2017 einfach nicht im Kalender unterbekommen konnten. Unser Jahreskonzert im Dezember und die kurze Adventszeit hätten eher zu Zeitdruck als zu Besinnlichkeit geführt. Weiter ging es im Hochsommer mit dem bewährten Grillfest, bevor unsere Weihnachtsfeier das Ausrufungszeichen am Ende des Chorjahres setzte.

Inzwischen laufen die Planungen und Proben für das Jahr 2019, in dem wir wieder in der Herz-Jesu-Kirche ein Konzert geben möchten. Selbst das Jahr 2020 ist schon im Hinterkopf, in dem wir 25 Jahre Gospeltrain feiern können.

Silvester 2018

Auf ein gesundes und friedliches Jahr mit viel Gospelmusik.

 

Weihnachten 2018

© trainarchivatorNach dem Trubel der Vorweihnachtszeit wünschen wir allen ein entspanntes Weihnachtsfest, ob fröhlich-turbulent oder ruhig und besinnlich.

Neujahr 2018

© trainarchivatorNeujahrsgruß 1.1.2018

Weihnachten 2017

Creative Commons CCO, verändertGrafik „Creative Commons CCO“, verändert

Neues aktuelles Chorfoto

Es sind schon einige Jahre ins Land gegangen, seit das bisher auf der Titelseite stehende Chorfoto aufgenommen wurde (August 2011). Inzwischen sind einige Mitglieder von Bord gegangen und viele andere neu hinzugewonnen worden. Es war also an der Zeit, mal eine neue Aufnahme zu machen. Bei der Chorfreizeit im September haben wir die Gelegenheit genutzt, um unsere aktuelle Besetzung ins rechte Licht zu setzen. Insider erkennen, dass unser Auftritts-Outfit in Details verbessert wurde und wir nun ein paar Jahre „schöner“ sind.

© trainarchivator

Gospeltrain 10.09.2017, Chorfreizeit Meschede-Eversberg

Das bisherige Titelfoto ist, wie auch weitere Gruppenfotos, im Ordner „Fotos“ zu finden.

Guten Rutsch 2016

Nur noch wenige Stunden, dann ist auch das Jahr 2016 schon wieder Vergangenheit.  Auf viele interessante Auftritte und Erlebnisse kann der Gospeltrain zurückblicken, die uns selbst und unseren Zuhörern viel Freude gemacht haben.

DANKE sagen wir allen Zuhörern, Gospelfreunden und langjährigen Fans für den Besuch unserer Auftritte und ihren Applaus.
DANKE an alle Unterstützer aus dem Umfeld des Chores, die uns durch ihren Einsatz immer wieder geholfen und den Rücken frei gehalten haben.
DANKE an alle Gospeltrainer und ihren „Gospeltrainer“ Sebastian Wewer, die gemeinsam durch ihren Einsatz bei den Proben und bei der Vorbereitung von Auftritten und Veranstaltungen aller Art uns allen ein interessantes Chorjahr beschert haben.
Einen BESONDEREN DANK für die langjährige Unterstützung richten wir an unsere Gemeinde Clemens August Graf von Galen in Hamm-Norden und ihren Pfarrer Davis Puthussery .

CC0 Public DomainCC0 Public Domain, verändert

Wer nicht mehr so ganz im Bilde ist, was der Gospeltrain im Jahre 2016 so alles erlebt hat, der kann dies im entsprechenden Jahresrückblick nachlesen, der schon in Arbeit ist…

Frohe Weihnachten 2016

Herzliche Grüße an alle Gospelfreunde.

© trainarchivator

CC0 Public Domain, verändert