Auftakt zur Hochzeitssaison 2015 – Teil 2 Hamm-Pelkum 16.05.

© trainarchivatorDas geht ja Schlag auf Schlag! Gestern die erste Hochzeit im Gospeltrain-Jahr, heute schon die nächste. Zu Gast sind wir in der St.Jakobus-Kirche in Hamm-Pelkum, die wir schon von mehreren Auftritten kennen. Hier müssen wir uns nicht lange mit den Gegebenheiten vertraut machen, sondern können gleich mit dem Einsingen auf der Empore starten.

© B.Hausmann    Kurze Pause nach dem Einsingen  © B.Hausmann

© B.HausmannDer Gottesdienst beginnt mit dem Einzug des Brautpaares, begleitet vom Sologesang unseres Chorleiters Sebastian Wewer. Er singt den Phil-Collins-Titel „Dir gehört mein Herz“, komponiert für Disney’s Tarzanfilm.
Foto: © B.Hausmann

Nach der Begrüßung durch Pfarrerin Katharina Eßer singt die Gemeinde das bei Trauungen beliebte Lied „Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer“. Anschließend wird Psalm 23 vorgetragen, „Der Herr ist mein Hirte“.

Jetzt ist der Gospeltrain erstmals im Einsatz und singt „Let me fly“. Für die Predigt lässt sich die Pfarrerin von Erinnerungen an das Kennenlernen aus den Vorgesprächen mit dem Brautpaar inspirieren, bevor sie den Text „Insel der Gefühle“ vorliest.

© B.HausmannVor der Trauung wird gemeinsam das Lied „Ins Wasser fällt ein Stein“ gesungen. Dann beginnt die klassische Trauzeremonie, assistiert von einem Jungen, der die Ringe bringt. Es wird eine spezielle Doppelkerze angezündet, welche die Brautleute dauerhaft zusammenschweißen möge.
„Hallelujah“ heißt es im Anschluss, ein gesungener Jubelruf des Gospeltrains.

Foto: © B.Hausmann

In Dankbarkeit folgen Fürbitten, Vater Unser und das Gemeindelied „Herr, wir bitten komm und segne uns“. Nach dem Segen hatte sich das Brautpaar den Song „Jesus is right here“ vom Gospeltrain gewünscht, der jetzt angestimmt wird. Zum Auszug steht – wie so oft – „Oh, happy day“ auf dem Programm. Heute ist Andrea L. unsere Solistin.

© B.HausmannDie Trauzeremonie ist beendet, es folgt der Auszug   © B.Hausmann

Beobachtern fällt auf, dass man besonders langsam in Richtung Ausgang geht, um möglichst viel von der Musik mitzubekommen. Eine Bestätigung für den Chor, der gerade eine schöne Trauung mitgestaltet hat und nun verdient ins Wochenende gehen darf.

© B.HausmannGratulation an die Frischvermählten, die Jugend setzt andere Prioritäten
Foto © B.Hausmann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s