Gospeltrain für 2015 eingeschworen

Die heutige Probe lässt sich an wie immer. Routiniert geht man an einzelne Stücke heran; übt die einzelnen Stimmen, arbeitet an Details. Zahlenmäßig sind wir heute echt top besetzt. Obwohl wie immer auch der Spaß nicht zu kurz kommt, sind wir doch konzentriert bei der Sache.
Nach der üblichen kleinen Pause wird Chorleiter Sebastian Wewer fast ein bisschen förmlich und verkündet Neuigkeiten: er habe seine Überlegungen abgeschlossen, das Programm für drei Konzerte im ersten Quartal 2015 stehe.

Der Gospeltrain darf im nächsten Jahr seinen zwanzigsten Geburtstag feiern und möchte es musikalisch krachen lassen. Los geht es am 25.01. in Münster-Wolbeck, danach sind wir am 08.02. in Beckum zu Gast, bevor wir als Höhepunkt unser „Heimspiel“ in der Gemeinde Clemens August Graf von Galen im Hammer Norden absolvieren. Nähere Infos zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

© Gospeltrain Hamm e.V..

Unser „Chef“ hat ein tolles Programm zusammen gestellt, einen bunten Mix aus unserem Repertoire. Es werden sowohl traditionelle amerikanische Klassiker zu hören sein, die fast jeder Gospelfan kennt, als auch moderne europäische Gospels.
Als uns die umfangreiche Liste der Titel vorgestellt wird, bekommen wir erst einmal einen Schreck. Uns ist klar: Konzertprogramm = Arbeitsprogramm. Da kommt ja richtig etwas auf uns zu. Doch uns wird schnell die Sorge genommen. „Das sind alles Stücke, die ihr drauf habt. Wir werden nur an Feinheiten zu arbeiten haben!“ Stimmt, alles halb so wild. Kein Lied muss komplett neu einstudiert werden.

Das Publikum kann sich auf interessante Konzerte freuen. Egal wie neugierig man auf das Programm sein mag – wir verraten nichts und wollen die Gäste vor Ort live überraschen und begeistern. Bei uns fängt es schon so langsam an zu kribbeln. Wir werden jedenfalls so richtig auf diese Konzerte eingeschworen. Bis auf den Jahresauftakt bei einer Vorabendmesse in der eigenen Gemeinde stehen in den ersten drei Monaten im Jahre 2015 keine anderen Auftritte an. Ab sofort gilt die volle Konzentration der Vorbereitung in den Proben, für die sich Chorleiter Sebastian eine sehr gute Beteiligung der Gospeltrainer hofft. – Ja, Chef, wird gemacht. Kannst Dich darauf verlassen!!! Wir haben immerhin einen gewissen Qualitätsanspruch und wollen uns schließlich mit tollen Veranstaltungen belohnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s